„Wir müssen den Kunden noch besser verstehen“

Interview mit Dirk Gieschen, Geschäftsführer der GMC Marketing GmbH

Wer Werbung machen will, hat die große Auswahl: Anzeigen in Tageszeitungen, Magazinen und Fachzeitschriften, Außenwerbung, Newsletter, Schaltung von Online-Bannern, die Nutzung von Social Media-Kanälen und vieles mehr. Aber wo macht Werbung am meisten Sinn? Ein Interview mit Dirk Gieschen, Geschäftsführer der GMC Marketing GmbH.

Bei der Vielzahl an Werbemöglichkeiten fällt es Unternehmen oft schwer, sich für die „richtige“ zu entscheiden. Was raten Sie Ihren Kunden?
Dirk Gieschen:
Eine einzige „richtige“ Werbeplattform gibt es in der Regel nicht. Um an den richtigen Stellen zu werben, müssen im Vorfeld einige Fragen geklärt werden: Welche Werbeziele wollen wir erreichen? Welche Zielgruppen möchten wir ansprechen? Im zweiten Schritt wird analysiert, welche Medien diese Zielgruppen nutzen. Nur mit einer fundierten Analyse gelingt es, die potentiellen Kunden passgenau zu erreichen und das Werbe-Budget so optimal einzusetzen, dass kein Streuverlust und damit auch keine unnötigen Kosten entstehen. Das Ergebnis ist meistens ein Mix aus unterschiedlichen Werbeformen und -medien.

Das klingt nach einem komplexen Planungsprozess.
Dirk Gieschen: Das ist es auch. Durch das Überangebot an Medien und Informationen ist die Werbestrategie planungsintensiver, differenzierter und oft auch kleinteiliger geworden. Beispielsweise ist nicht nur die Frage „Wo schalte ich Werbung?“ relevant, sondern auch die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt. Im Rahmen einer Mediaplanung werden auch Saisonverläufe, Messeauftritte und andere Kommunikationsaktivitäten berücksichtigt, um die Gesamtwirkung zu optimieren.

Sollte bei der Gestaltung der Werbung das Produkt im Vordergrund stehen oder die Firma selbst?
Dirk Gieschen: Das hängt davon ab, was mit der Werbung erreicht werden soll. Geht es darum, den Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung zu fördern, sollte der Nutzen für den Interessenten im Vordergrund stehen. Gemeinsam mit unseren Kunden, die hauptsächlich im Agrarsektor tätig sind, analysieren wir die Bedürfnisse von Landwirten, Betriebsleitern und Lohnunternehmern, um sie noch besser zu verstehen und „abzuholen“. Es gilt, ihre Bedürfnisse in der täglichen Arbeit, die Herausforderungen und die Schmerzpunkte zu erkennen und die Zielgruppenansprache darauf auszurichten.
Besteht das Ziel der Werbung darin, den eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen, stehen natürlich die jeweilige Marke oder das Unternehmen als Ganzes im Vordergrund.

Was sollten Werbetreibende für Ihre Jahresplanung 2018 beachten?
Dirk Gieschen:
Wichtig ist, die Werbeplanung aus dem Vorjahr nicht nach dem „Weiter so“-Prinzip fortzuschreiben. Die laufenden Entwicklungen und Veränderungen in der Medienlandschaft und der Mediennutzung erfordern es, die bisherigen Inhalte und auch die bislang genutzten Medien regelmäßig auf ihre Wirksamkeit zu prüfen.

GMC News

Home     KONTAKT     DIRK GIESCHEN     IMPRESSUM     DATENSCHUTZ

GMC Marketing GmbH

Hauptstraße 19
Eingang Poststraße
27412 Tarmstedt
Deutschland

+49 4283 - 981190

Öffnungszeiten:

Mo. - Do.: 8:30 - 16:30 Uhr
Fr.: 8:30 - 14:00 Uhr

Social Media: